Checkliste für Existenzgründer

Checkliste Existenzgründung

Die Geschäftsidee durchdenken und ausformulieren
• Die Geschäftsidee mit einer Vertrauensperson durchsprechen
• Eventuell Geschäftspartner suchen
• Ziele definieren
• Notwendige Kenntnisse überprüfen und vervollständigen (z.B. bei Meisterpflicht)
• Erlaubnispflicht? Einholen von notwendigen Genehmigungen
• Patente checken (eventuell Patentanwalt einschalten)
• Eventuell Existenzgründungsseminar buchen
• Marktanalyse und -beobachtung für das Produkt durchführen
• Konkurrenz beobachten und einschätzen (Service der Mitbewerber, Preise der Mitbewerber, Marketing der Mitbewerber, …)
• Chancen und Risiken definieren
• Preise kalkulieren
• Kapitalbedarf planen: Welche Kosten entstehen? Erträge planen. Rücklage für Unvorhergesehenes planen
• Privaten Finanzbedarf errechnen
• Businessplan erstellen (Muster z.B. bei https://www.ihk-muenchen.de/businessplan/)
• Liquiditätsplan erstellen (Muster z.B. bei https://www.ihk-schleswig-holstein.de/starthilfe/existenzgruendung/gruendungskonzept/liquiditaetsplan-1368412)
• Einprägsamen Firmennamen wählen
• Einprägsame Markennamen auswählen
• Recherchieren, ob die gewünschten Namen bereits als Marke eingetragen sind
• Firmennamen und Markennamen als Domain sichern
• Marken eintragen
• Standort festlegen
• Räume finden
• Geschäftsausstattung besorgen
• Ggf. Vertriebswege planen
• Weitere Organisationsstrukturen (wie Öffnungszeiten etc.) festlegen
• Zeitplan festlegen
• Über Gesetze informieren, die beachtet werden müssen (z.B. Arbeitszeitgesetz, Anforderungen des Arbeitsschutzes, Bundesurlaubsgesetz, Handwerksordnung, Datenschutzgesetze, Steuergesetze, …)
• Anforderungen von Berufsverbänden, Kammern etc. klären
• Recherchieren, ob eine Mitgliedschaft in Verbänden Pflicht ist oder sinnvoll ist
• Beratungsbedarf definieren
• Ggf. Gesellschaftsform wählen (dabei den Kapitalbedarf berücksichtigen)
• Ggf. Gesellschaftsvertrag aufsetzen
• Ggf. Geschäftsjahr wählen (in der Regel Kalenderjahr)
• Finanzierung sichern und nach Förderprogrammen Ausschau halten
• Gewerbeanmeldung für Gewerbe (nicht für Freiberufler) beim Gewerbeamt
• Eventuell Handelsregistereintragung, zum Beispiel für GmbH und Einzelgewerbe, nicht für kleine Gewerbe und GbR
• Eröffnung eines Geschäftskontos
• Eventuell Berufshaftpflicht abschließen
• Eigene Krankenversicherung regeln
• Ggf. Rentenversicherungspflicht prüfen
• Prüfen, ob weitere Versicherungen notwendig sind (Produkthaftpflichtversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung, Betriebsinhaltsversicherung…)
• Ggf. Rechtsanwalt auswählen
• Ggf. rechtliche Beratung
• AGBs erstellen / erstellen lassen
• Prüfen, ob weitere Verträge notwendig sind (Lieferverträge, Auftragsverarbeitungsverträge, Kaufverträge, …
• Steuerberater auswählen
• Fragebogen / Anmeldung beim Finanzamt (Beantragung der Steuernummer und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Ausnutzung verschiedener Wahlrechte)
• Steuerplanung (ggf. vom Steuerberater): Wann sind Umsatzsteuer-Vorauszahlungen zu leisten?
• Steuerplanung (ggf. vom Steuerberater): Wann und in welcher Höhe fallen Vorauszahlungen für Ertragsteuern an (Einkommensteuer, ggf. Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer)
• Steuerplanung (ggf. vom Steuerberater): Wann ist mit Abschlusszahlungen für Ertragsteuern zu rechnen?
• Risiken der Scheinselbständigkeit abklären
• Risiken der Scheinselbständigkeit von Subunternehmern abklären
• Ggf. klären, ob der / die Gründer als Geschäftsführer angestellt sein müssen oder sozialversicherungspflichtig ist / sind
• Organisation der Buchführung
• Rechnungsschreibungsprogramm kaufen und einrichten
• Ggf. EORI-Nummer beantragen (beim Zollamt)
• Welche Datenschutzregeln müssen beachtet werden?
• Datenschutzseite auf der Website einrichten
• Ggf. Datenschutzbeauftragten auswählen
• Website, inklusive Datenschutzseite, Impressum und aller rechtlich notwendigen Informationen einrichten
• Ggf. Verfahrensdokumentation
• Ggf. Lieferanten suchen
• Ggf. Vertriebspartner suchen
• Ggf. Mitarbeiter suchen und einstellen
• Plan aufstellen: Was sollen die Mitarbeiter erledigen?
• Anmeldung des Betriebs bei der zuständigen Berufsgenossenschaft
• Mitarbeiter: Arbeitsverträge, Personalfragebogen, Verschwiegenheitserklärung Datenschutz vorbereiten
• Corporate Identity: Den Außenauftritt gestalten (Logo, Briefpapier, Werbemittel, …)
• Marketingstrategie planen
• Kunden gewinnen
• Qualitätsmanagement einrichten
• Controlling einrichten
• Rückschau: Was lief wie geplant, was muss verbessert werden?